STIFTUNG

Immer mehr Menschen haben in den letzten Tagen und Wochen ihres Lebens noch einen Herzenswunsch, der meist nicht in Erfüllung gehen kann. Oft scheitert es an finanziellen oder logistischen Möglichkeiten des Sterbenden. Unsere Stiftung Herzenswunsch hat sich daher das ambitionierte Ziel gesetzt, jeden machbaren letzten Wunsch zu erfüllen. Daher bitten wir um Spenden und Zuwendungen, die ausschließlich für die Erfüllung der letzten Wünsche verwendet werden können. Dabei kommt es nicht auf die Höhe an. Auch Ehrenamt und Partner sind gefragt, um die logistischen und preisintensiven Maßnahmen angehen zu können.

Unsere Treuhandstiftung wurde im Jahre 2015 durch den Vorstandsvorsitzenden und Stifter Andreas Lauenroth ins Leben gerufen. Der Diplom Volkswirt und ausgebildete Rettungsassistent weiß um die Schwierigkeiten der betroffenen Menschen und engagiert sich deshalb besonders am Stammsitz der Stiftung im brandenburgischen Teltow im TelTowerHaus, Rheinstraße 15. Nach dem halbjährigen Gründungsprozess halten wir seit Mai 2016 die Steuernummer in unseren Händen und können es nicht abwarten, endlich zu starten.

Unterstützt wird Herr Lauenroth im Vorstand durch Betriebswirt und Sozialmanager Andre Voltz (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender), Betriebswirtin Eveline Kolschewski (Finanzen, Personal und kaufmännischer Vorstand) und Christian Schenk (Vorstand).

WÜNSCHE

Viele Menschen, die im Sterben liegen, haben noch Wünsche, die Sie meist nicht einmal aussprechen. Gründe dafür sind vielfältig, aber meist geht es um Geld und fehlende Möglichkeiten in Deutschland. Die Stiftung hilft bspw. bei der Erfüllung folgender Wünsche:

  • Aussprache mit Familienangehörigen
  • Letzte Fahrt zu einem Lieblingsort
  • Teilnahme an einer bestimmten Veranstaltung
  • Treffen eines Idols oder Angehörigen

Dabei sind die logistischen Herausforderungen zu meistern und die Kompetenz von Fachleuten gefragt. Gerade bei Familienangelegenheiten sind Fingerspitzengefühl und viel Erfahrung notwendig. Die Stiftung Herzenswunsch organisiert, plant und vernetzt alle Akteure so, dass eine Wunscherfüllung gelingt. So werden die letzten Tage vielleicht die schönsten sein.

Haben Sie einen Wunsch oder eine Anregung für Angehörige, Bekannte oder Freunde, können Sie sich an uns wenden. Wir helfen, den Wunsch zu erfüllen und die Kosten im Rahmen zu halten.

VORSTAND

Die letzten Monate, Wochen oder Tage im Leben eines Menschen sind sicher die schwersten. Mit der Gewissheit, diese Welt zu verlassen, ergeben sich oft Wünsche, die sich allein aus finanziellen Mitteln nicht realisieren lassen.

Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, diesen Menschen zu helfen.

Mit Ihrer Unterstützung kommen diese ihrem letzten ´Herzenswunsch´ etwas näher und machen es uns möglich, diese Wünsche zu realisieren.

Gerade den Kleinsten sollten wir Wünsche erfüllen können.
Evi Kolschewski (kfm Vorstand)


Als Betriebswirt, Sozialmanager, vor allem aber als Mensch liegt mir sehr daran, etwas an unsere Gesellschaft zurückzugeben. Ehrenamtliches Engagement ist für mich daher ebenso selbstverständlich wie eine soziale Unternehmensführung.

Aus diesem Grund unterstütze ich zusammen mit einigen Partnern von mir die Stiftung Herzenswunsch bei der Erreichung des Satzungsziels, Menschen in ausweglosen Situationen noch einen letzten Wunsch zu erfüllen.
André Voltz (stellv. Vorsitzender)


In meiner Zeit als Rettungsassistent habe ich viel gesehen und erlebt. Die Versorgung von Schwerkranken stand in dieser prägenden Phase meines Lebens natürlich im Vordergrund. Der soziale und menschliche Aspekt blieb dabei leider oft auf der Strecke.

Unsere Stiftung möchte Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen und damit einhergehenden Barriere stakt eingeschränkt sind, die Möglichkeit geben noch einmal am Leben teilzuhaben, die Welt außerhalb des Krankenzimmers zu sehen, einfach wertvolle Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen und das Schicksal für einen Moment zu vergessen.
Andreas Lauenroth (Vorstandsvorsitzender)


Wenn es um die Würde des Menschen gehen soll, braucht es nicht immer das Grundgesetz, vielmehr braucht es Menschen und Gemeinschaften, die etwas tun. Aus diesem Grund möchte ich mit unserer Stiftung ein Zeichen setzen.

Ein Zeichen der Würdigung und Achtung, in angenehmer Atmosphäre mit Menschen, die füreinander da sind um ihnen den Herzenswunsch zu erfüllen. Mein Vater ist würdig 2010, in „seinem" Hospiz, welches früher in dem von ihm geleitete Klinikum auf Rügen, gestorben. Dieses möchte ich, möchten wir vielen Menschen ermöglich und dabei einen Herzenswunsch erfüllen.
Christian Schenk (Vorstandsmitglied)

SPENDEN

Ihre Unterstützung ist von unschätzbarem Wert. Spenden Sie und tun Sie etwas für die Menschen, die keine Zukunft mehr haben. Dank Ihrer Hilfe und Spende können wir den wohltätigen Stiftungszweck mit Leben füllen und Freude schenken. Sie können sich ehrenamtlich engagieren, Geld oder Sachspenden geben oder einfach nur mit uns ins Gespräch kommen.

Nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf. Für den Moment suchen wir aktuell Spenden für einen Rettungswagen und einen Schirmherren für unsere Stiftung.

Mehr Informationen

SPENDENFORMULAR

Jetzt spenden

KONTAKT

Stiftung Herzenswunsch

Hauptsitz Teltow
Rheinstr.15
14513 Teltow

Telefon: 03328 / 31 03 - 56
FAX: 03328 / 31 03 - 50
WebFax: 03212 / 2 44 26 77

Vorstand: Andreas Lauenroth (Vorsitzender), André Voltz (stellv. Vorsitzender),
Eveline Kolschewski (kfm.Vorstand), Christian Schenk (Vorstandsmitglied)
Sitz: Werder (Havel)

stiftung@ein-herzenswunsch.de
www.ein-herzenswunsch.de

SCHREIBEN SIE UNS